Nachhaltigkeit und faire Arbeitsbedingungen sind uns sehr wichtig.

Zusätzlich zu unseren eigenen Schnitten die unter fairen Arbeitsbedingungen in Portugal und Kenia hergestellt werden nutzen wir aktuell noch weitere Fair Trade oder Fair Wear zertifizierte Kleidung diverser Hersteller. Ab spätestens Herbst 2020 werden wir aber komplett auf eigene produzierte Kleidung umgestellt haben. Die T-Shirts bereits ab Ende 2019.

Ihr erkennt unsere selbst produzierten Artikel an den Abkürzungen ILK für Kenia und ILP für Portugal.

Bedruckt werden die Artikel entweder von befreundeten Druckereien in Köln (Pressure and ink) und Bielefeld (Fairtrademerch)
oder in unserer eigenen kleinen Werkstatt in Frankfurt a. M..

Dazu besteht mittlerweile jedes Kleidungsstück aus Biobaumwolle oder nachhaltigen Materialien wie Modal oder Bambus.

Unsere ILK Shirts:

Mit unseren in Kenia produzierten T-Shirts wird nicht nur der faire Handel sondern auch die Kibos self help group unterstützt. Das bedeutet das für jedes Kleidungsstück das wir dort herstellen, ein Betrag in einen Fond eingezahlt wird der u.a. für Schulgebühren für Kinder der Mitarbeiter oder z.B Mikrokredite ausgeschüttet wird wenn sich ein Mitarbeiter ein zweites Standbein aufbauen will.